Hospiz- Palliativdienst und Trauerbegleitung

Im Mittelpunkt stehen Schwerkranke und sterbende Menschen und deren Angehörige mit ihren Bedürfnissen und Rechten. Der Dienst wird von hauptamtlichen Koordinatorinnen organisiert, die qualifizierte ehrenamtliche Hospizhelferinnen & Helfer anleiten, schwerkranke Menschen zu begleiten.

Diese ermöglichen durch ihren Dienst ein Sterben im häuslichen Umfeld, aber auch in Pflegeheimen oder im Krankenhaus. Die Begleitung ist dabei stets ehrenamtlich und entgeltlich. Die Koordinatorin des Dienstes bietet zudem den Angehörigen, dem Pflegepersonal oder den behandelnden Ärzten eine palliative Beratung an.

In Friesoythe und Umgebung werden schwerkranke Erwachsene wie auch Kinder begleitet. Bei den schwerkranken Kindern wird die gesamte Familie in der Kinderhospizarbeit von zwei Familienbegleiterinnen unterstützt.

Die Trauerarbeit gehört ebenfalls zum Hospizdienst und wird für Erwachsene und Kinder, die um ihre Angehörigen trauern, angeboten.

Das Hospiz-und Angehörigen-Café gibt Trauernden dabei die Möglichkeit, sich mit gleichermaßen betroffenen Menschen bei Kaffee, Tee und Kuchen auszutauschen.

Neben unterschiedlichen Angeboten in Friesoythe gibt es in Vechta unter der Leitung von der ausgebildeten Trauerbegleiterin Edeltraud Becker einen „Treffpunkt für Trauernde“ und den Gesprächskreis „Sternenkind-Eltern“.

Hiltrud Espelage

Hiltrud Espelage
Referentin Ambulante Hospizarbeit und Palliativberatung
Tel. 04441 9250133
Fax 04441 925099
Nachricht senden

Marlen Schmidt

Marlen Schmidt
Leitende Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes in Friesoythe
Tel. 04491 9384978
Nachricht senden

Edeltraud Becker

Edeltraud Becker
Ansprechpartnerin Malteser Sternenkind-Eltern und Treffpunkt für Trauernde
Tel. 04441 92500
Nachricht senden